Pizzaiola

rotesauceDie Pizzaiola koche ich in großer Menge und was nicht für die aktuelle Pizza gebraucht wird, fülle ich heiß in (ausgekochte)
Flaschen ab.
Es ist auch eine gute Grundlage um Fladenbrot, Ciabatta oder Weißbrot zu bestreichen und diese mit Käse zu überbacken.

4 kleine Schalotten
4 Knoblauchzehen Stufe 5  3 Sekunden
6 EL Olivenöl Varoma 4 Minuten

4 Dosen Tomaten á 400 g
2 EL Tomatenmark
4 TL Oregano
4 TL Pizza-Kräuter (Mischung)
400 ml kräftiger italienischer Rotwein
4 TL Salz

pizzavegi4 TL Zucker
1 TL Pfeffer

Der TMTopf ist randvoll. Den Einhängekorb umgedreht auf das „Loch“ stellen damit keine Sauce herausspritzt.
Bei 100 Grad 1,5 Stunden kochen lassen.
Am Ende der Kochzeit erst pürieren sonst spritzt es beim Kochen deutlich mehr.

Als Grundlage für eine Pizza einfach köstlich und ideal.

 

 

Comments

  1. Christiane says:

    wie lange hält sich das bei dir, wenn du das heiß in Flaschen füllst?

  2. Klingt lecker, ich vermute ohne Thermomix geht das auch in einem ganz normalen Topf, oder?

Trackbacks

  1. […] halbieren und die erste Platte mit Pizzaiola *klick und guck* oder Tomatensoße bestreichen. Belag nach Wahl z.B. in Scheiben geschnittene Pilze oder Schinken in […]

  2. […] Pizzateig herstellen (Stunden vorher am besten) und auswellen und mit Pizzaiola selbsthergestellt *klick*  oder mit stückigen Tomaten / Tomatenpassata bestreichen. Die Tomatenpassata mit Salz und […]

Schreibe einen Kommentar

*