Himbeer-Tiramisu

Himbtira (3)2 große oder 4 kleine Portionen

6 Löffelbiskuit in grobe Stücke teilen
2 Eigelb von frischen Eiern
250 g Mascarpone
4 EL Vanillezucker zu Puderzucker selbstgemacht
2 – 3 EL Amaretto (wenn keine Kinder mitschlemmern)
150 – 200 g gefrorene oder frische Himbeeren
1 fein zerbröselter Löffelbiskuit

himtirami (2)Die 6 Löffelbiskuit auf die Gläser verteilen – hier 2 „große“ Weckgläser und mit etwas Amaretto beträufeln. Die Himbeeren darauf geben.

Eigelb, Vanille-Puderzucker und Mascarpone sowie ca. 3 EL Amaretto cremig rühren (TM Stufe 5/6 einige Sekunden) und auf die Gläser verteilen. Die Konsistenz darf sehr cremig sein dass es hinunter zu den Biskuit fließt.

Über Nacht, mit dem Glasdeckel zugedeckt, in den Kühlschrank stellen – am besten in das unterste Fach ganz nach hinten, dort ist es am kühlsten. Die Gläser lassen sich prima aufeinanderstellen.

himtiramisu (2)

Vor dem Servieren den zerbröselten Biskuit darüber streuen und mit einigen Himbeeren dekorieren.

Da rohes Eigelb und Alkohol verwendet wird ist es nicht für Schwangere und Kinder geeignet. Auf den Alkohol bitte verzichten wenn Kinder mitschlemmen dürfen, das rohe Eigelb ist (frisch verwendet) kein Problem.

Kunterbunte Grüße

 

 

Schreibe einen Kommentar

*